Titel

Werkgattungen

Papiersorten

Volltextsuche

Kategoriensuche

Verknüpfte Suche

Sie befinden sich hier: Alle Titel / Moses und Aron. Oper in drei Akten / Reihenheft

Moses und Aron. Oper in drei Akten

Quelle: Reihenheft

zum Notenmanuskript
zum Notenmanuskript

Quellentyp: Zw├Âlftonreihentabelle
Seiten: 13

Beschreibung:

Konvolut (quer ca 100X 175 mm, Falz oben) aus einem Schutzumschlag und 4 Lagen querformatigen Notenpapiers, im Falz mit Bindfaden geheftet.
Umschlag:
Grobes graues Papier. S. [I] (= Archivnummer 3047) mit schwarzer Tinte: Moses und Aron [unterstrichen].
Notenbögen:
1. Lage: 1 Bogen; 1. Blatt auf S. [II] des Umschlages aufgeklebt.
2. Lage: 4 Bögen
3. Lage: 2 Bögen
4. Lage: 1 Bogen; 1. Blatt gewissermaßen als Schmutztitel, 2. auf S. [III] des Umschlags aufgeklebt. Auf allen Seiten der Bögen 8 Systeme vorgedruckt.
Beschriftet mit überwiegend schwarzer Tinte, aber auch blauschwarzer Tinte und rotem bzw. lila Farbstift sind die 4. Seite des Bogens der 1. Lage bis zur 3. Seite des 1. Bogens der 3. Lage, also insgesamt 24 Seiten. Eingetragen sind je nur auf einem System die Reihengestalten, und zwar auf der je oberen Seite (= Verso-Seite der Blätter) eine Transposition der Grundgestalt, auf der je unteren Seite (= Recto-Seite der Blätter) die komplementäre Umkehrung. Die Reihenfolge der Reihengestalten geht aus von T/U+6, setzt mit der je um einen Halbton höheren fort und endet bei T+7/U–7. Die beiden bei aufgeklapptem Konvolut je oben liegenden Seiten sind fortlaufend mit der gleichen Zahl von 1 bis 12 (überwiegend im Kreis) numeriert. Die Archivnummern 3048 bis 3059 betreffen je die zwei gleichnumerierten Seiten.
Um die Reihengestalten in einem Griff aufschlagen zu können, hat Schönberg zweimal treppenförmige Einschnittsfolgen wie bei einem Buchstabenregister angebracht. Und zwar sind vom 1. Blatt des 1. Bogens der 2. Lage bis zum 2. Blatt des 2. Bogens der 3. Lage links am Rand ca 22 mm breite Stücke ausgeschnitten, die von Blatt zu Blatt in der Höhe um ca 7–10 mm vom Außenrand zum Falz hin wachsen; ebensolche Ausschnitte sind rechts am Rand vom 2. Blatt des Bogens der 1. Lage bis zum 2. Blatt des 2. Bogens der 3. Lage vom Falz ausgehend und zum Außenrand hin wachsend vorgenommen. Links dienen die Ausschnitte dazu, die Reihensigel der Grundgestalttranspositionen überblicken zu können, rechts die der Umkehrungstranspositionen.


Quellensiegel: Af
Gesamtausgabe: Reihe B, Band 8, S. 29-30
Standort: Arnold Sch├Ânberg Center
Signatur: MS 63, 3047-3059

Digitale Reproduktion:

Format JPG, Druckqualität: 200 dpi
Der Download ist kostenlos.


zum Download
Reproduktion downloaden



zurück