Titel

Werkgattungen

Papiersorten

Volltextsuche

Kategoriensuche

Verknüpfte Suche

Sie befinden sich hier: Alle Titel / Moses und Aron. Oper in drei Akten / Kleines Skizzenbuch (1937)

Moses und Aron. Oper in drei Akten

Quelle: Kleines Skizzenbuch (1937)

Entstehungszeitraum: 12.1937
Quellentyp: Skizze

Beschreibung: Das Skizzenbuch, dessen Vorbesitzer Josef Rufer war, ist in Rufer W S. 70 kurz beschrieben; Maegaard (1 S. 24) nennt es SkRu37

Selbstgebundenes Konvolut. In einen Pappdeckel mit rotem Kalikoaufzug (quer 96x 123 mm) sind 4 je 4 Bögen umfassende Lagen vorgedruckten Notenpapiers (quer 83 x ca 113 mm; 9 Systeme, die bis an die Ränder reichen) mit Bindfadenheftung und Verklebung durch einen weißen Leinenstreifen gebunden. Die Unregelmäßigkeit der Ränder der Notenblätter läßt die sichere Vermutung zu, daß es sich um Abschnitte größerer Notenbögen handelt. Das 2. Blatt des 3. Bogens der 2. Lage ist nahe am Falz herausgeschnitten (die entsprechenden Seiten sind in der autographen Paginierung nicht berücksichtigt).

Einband
S. [I]: Rechts unten schräg mit schwarzer Tinte bzw. (nur die Jahreszahl) mit Tintenstift: ARNOLD SCHOENBERG | 116 N ROCKINGHAM AVE | BRENTWOOD PARK | LOS ANGELES | CALIFORNIA | 1937 | AR. 35077 [zum Teil unterstrichen].
S. [II]: Signatur der Bibliothek und schneckenförmige Linie mit Bleistift; in der Nähe des Falzes vertikal von oben nach unten laufend mit blauem Kugelschreiber und mit Rotstift gestrichen: MAGICIANS [?].
S. [III]: Zwei Zeichnungen mit blauem, rotem und schwarzem Farbstift.
S. [IV] ist leer.

Notenseiten
Autographe Bleistiftpaginierung je in den oberen Außenecken mit durchgehend 1 bis 13, dann je nur die ungeraden Ziffern auf den Rectoseiten, dann wiederum durchgehend mit 57 bis 62. Die durchgehende Paginierung betrifft die beschrifteten Teile des Skizzenbuches.


Quellensiegel: Ae
Gesamtausgabe: Reihe B, Band 8, S. 28-29
Standort: Staatsbibliothek zu Berlin Preu├čischer Kulturbesitz
Signatur: Musikabteilung mit Mendelssohn-Archiv | N.Mus.Nachl. 15,1

zurück